Sonntag, 9. Juni 2013

#13: Dichtung

Hallo liebe FreundeVerwandte und Gäste!

   

Der Mensch


Menschen kommen und gehn.
Menschen laufen und stehn.
Menschen fühlen und schrein.
Menschen streiten und wein.
Menschen hassen und geben Liebe.
Menschen geben und sind Diebe.
Ich verzweifle und bin leise,
lerne auf die eigne Weise,
zu vergessen, zu verstehn,
zu verkraften und aufrecht zu gehen.
Doch eines kann ich nicht lernen,
mich gegen die Kraft der Liebe zu wehren.
Hoffnung gibt es längst nicht mehr,
doch das kämpfen lohnt sich sehr.
Menschen nicht gehen zu lassen
Und sie mit vollem Mut, an die Hand zu fassen.
Manche Menschen möchte ich nicht missen,

der Fehlschlag bringt mir, dass einzig schlechte Gewissen.



  (Spruch des Tages: Wenn du komplet nass bist, kannst du auch weiter fahren!)

Kommentare:

  1. Also das mit den Tags finde ich ja schon mal geil ;)

    *ich will auch ^^

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich etwas mache, dan aber richtig ;) :D

    AntwortenLöschen
  3. ja das mit den tags ist richitg geil :D
    Aber das Gedicht ist auch richtig schön und zeigt das Leben :)!!
    Ich hoffe du musst diese Person auch nicht missen wer es auch ist :)
    Viel Glück aber hänge dich nicht so sehr daran fest!
    lg Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Ines, aber es kommt ja auch auf die andere Person an, ob sie es will oder nicht weist ;)
      ich hänge noch daran aber in der Ruhe liegt die Kraft ;)

      Löschen